FriederikeKrein-Seelemann : Danksagung

Veröffentlicht am 28.April 2018

Vor meinem eignen Tod ist mir nicht bang, nur vor dem Tode derer, die
mir nah sind. Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?
Allein im Nebel tast ich todentlang und lass mich willig in das Dunkel
treiben. Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.
Der weiss es wohl, dem Gleiches widerfuhr; und die es tragen, mögen
mir vergeben. Bedenkt: den eigenen Tod, den stirbt man nur, doch mit
dem Tod der anderen muss man leben.
(Mascha Kaléko)

Friederike Krein-Seelemann
* 29.11.1924

† 17.2.2018

Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich in stiller Trauer mit
uns verbunden fühlten, die uns trösteten und ihre Anteilnahme
auf so vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.
Ein besonderer Dank gilt den Pflegekräften des Hauses Marsch
im Lotte-Lemke-Haus für die langjährige, liebevolle Betreuung
sowie Herrn Klaus G.Otto für die einfühlsame Trauerrede und
dem Bestattungsinstitut Schlange für die würdevolle Beisetzung.
Danke!
Frank und Anke Krein, Peter Schreiner
mit ihren Familien

Zurück