JörgKastendiek : Nachruf

Veröffentlicht am 18.May 2019

Wir trauern um unseren Landesvorsitzenden

Jörg Kastendiek
Senator a.D., Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
18. September 1964
13. Mai 2019
Die CDU Bremen verliert mit Jörg Kastendiek nicht nur ihren engagierten Vorsitzenden,
sondern zugleich einen guten Freund und Menschen, der sich persönlich und politisch um die
CDU und Bremen in höchstem Maße verdient gemacht hat. Politik war für ihn bereits früh
Leidenschaft und Herzensangelegenheit und stets damit verbunden, Verantwortung für das
Gemeinwesen zu übernehmen.
1980 trat er zunächst in die Junge Union, später in die CDU ein. Von 1985 bis 1987 war er
Vorsitzender des Rings Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) in Bremen und von
1988 bis 1992 stellvertretender Vorsitzender der Jungen Union Bremen. Von 1996 bis 2004
war er Vorsitzender des CDU-Stadtbezirksverbands Burglesum und von 2009 bis 2013
Vorsitzender des CDU-Kreisverband Bremen-Nord. Im November 2012 übernahm er das
Amt des Landesvorsitzenden der CDU Bremen und war Mitglied des Bundesvorstandes der
CDU Deutschlands. Als Landesvorsitzender hat er den Zusammenhalt der Partei und die
Modernisierung der Partei sowie ihre programmatische Weiterentwicklung auf den Weg
gebracht.
Trotz seiner schweren Krankheit hat er die Partei bis zuletzt vorbildlich und diszipliniert
geführt und seine ganze Kraft und wertvolle Erfahrung in die Vorbereitung der Bürgerschaftsund Europawahlen investiert. Den eigenen Anspruch an Verantwortung und Pflichterfüllung
hat er bis zum Schluss beibehalten. Das verdient unseren höchsten Respekt.
Jörg Kastendiek wird uns fehlen. An jedem Tag, an jeder Stelle. Wir werden sein Andenken
in Ehren halten. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau, seinem Sohn, seiner
Mutter und allen Angehörigen.
Yvonne Averwerser, Jens Eckhoff, Peter Skusa und Heiko Strohmann
für den Landesvorstand der CDU Bremen

Zurück