Moritz Thape : Nachruf

Veröffentlicht am 16.November 2019

Wir trauern um unseren Genossen, ehemaligen Landesvorsitzenden,
Abgeordneten und Senator a.D.

Moritz Thape
Moritz Thape war seit 1945 Mitglied der SPD, von 1962 bis 1972 war er Bremer
Landesvorsitzender der Partei. 1959 wurde Thape in die Bremische Bürgerschaft
gewählt. Ab 1965 gehörte Thape dem Senat an, zunächst als Senator für Bildung,
Wissenschaft und Kunst, dann als Senator für Bildung und schließlich als Senator
für Finanzen sowie Bürgermeister. Nach seinem Ausscheiden aus dem Senat war er
von 1985 bis 1987 erneut Mitglied der Bremischen Bürgerschaft.
Bremen und Bremerhaven haben Moritz Thape viel zu verdanken. Nur einer seiner
Verdienste ist die Gründung der Universität, die er gegen alle Widerstände verteidigte. Ihn zeichneten seine Geradlinigkeit, sein klarer politischer Kompass, seine
Prinzipientreue und seine Fairness aus. Mit Moritz Thape verliert Bremen eine
herausragende Persönlichkeit und einen großen Kämpfer für die soziale Demokratie. Die SPD verliert mit ihm einen geschätzten Gesprächspartner und Ratgeber.
Die Bremer SPD und die SPD-Fraktion werden sich an Moritz Thape stets mit
größter Wertschätzung erinnern. Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.
Sascha Aulepp, Landesvorsitzende
für die Mitglieder der SPD
im Land Bremen

Mustafa Güngör, Vorsitzender
für die Abgeordneten der
SPD-Bürgerschaftsfraktion

Zurück