Papa : Nachruf

Veröffentlicht am 11.May 2019

Papa
(Alfred Hausburg)

Mein Herz hält Dich gefangen,
so als wärst Du nie gegangen.
Befreit von Leid und Schmerz.
Ohnmächtig musste ich ansehen,
wie Dein Leben zu Ende ging.
Tränen der Freude für kostbare und
einzigartige Jahre mit Dir.
Tränen des Schmerzes – Du fehlst mir so sehr.
Tränen der Liebe – in meinem Herzen bleibst
Du unersetzbar und unvergessen.
Ich habe Dir alle Deine Wünsche gerne erfüllt.

In ewiger Liebe
Deine Hilke

Zurück